Aktuelles

bewusst erinnern.

 

Im Gedenken an die historischen Ereignisse des März 1938. Die Vergangenheit wirkt in
die Gegenwart und strahlt weiter in die Zukunft. Auch in unseren Tagen sind wir nicht davor bewahrt, dass
sich die Ereignisse wiederholen.

Samstag, 10. März, 18 Uhr: Treffen beim Garten der Erinnerung:
Jüdisches Leben in Frauenkirchen – Dr. Herbert Brettl
19 Uhr, Weingut Umathum: Musik des Holocaust – Lieder aus Theresienstadt.
Klavier: Anna An, Sopran: Reinet Behncke. Eintritt: freie Spende

Montag, 12. März, 10.30 Uhr: Enthüllung eines Gedenkzeichens
beim ehemaligen Anhaltelager in Frauenkirchen.
Treffpunkt: Schulzentrum/Eingang HAK Frauenkirchen

Donnerstag, 15. März, 19 Uhr, Weingut Umathum: Crossing borders:
kosmopolitische Betrachtungen – mit Prof. Josef Langer & Prof. Georg Cavallar.
Moderation: Christl Reiss

Samstag, 24. März, ab 18 Uhr: Treffen beim Garten der Erinnerung:
Jüdisches Leben in Frauenkirchen – Dr. Herbert Brettl .
19 Uhr, Weingut Umathum: Balladen mit dem Preßburger Klezmer Ensemble.
Eintritt: freie Spende

Die Veranstaltungsreihe „Erinnern an die Zukunft“ ist eine Kooperation von Umdenken Weingut Umathum,
der Inititative Erinnern Frauenkirchen und dem Europahaus Eisenstadt – Akademie Pannonien.

 

  Tel: +43 (0) 2172/ 24400
  office@umathum.at
  www.umathum.at  

Zurück